header_presse

Bild: Tim Reckmann / pixelio.de

Gemeinsamer Gemeindebrief

Nachricht Westen , 26. Juli 2020

Jetzt halten Sie ihn also in der Hand

Wir wünsche viel Freuede mit dem neuen Gemeindebrief

Gemeinsamer Gemeindebrief

Jetzt halten Sie ihn also in der Hand – unseren gemeinsamen Gemeindebrief. Von Pastor Bieber weiß ich, dass es das schon einmal in den 60er Jahren gegeben hat. Aus irgendwelchen Gründen ist man dann wieder davon abgekommen. Die Zeit war wohl noch nicht reif. Wir haben gedacht, wir könnten einen neuen Versuch wagen. In den letzten Jahren haben sich unsere Gemeinden immer mehr aufeinander zu bewegt. Viele Projekte sind gemeinsam durchgeführt worden: Der Allergottesdienst, die Tauffeste (beides zusammen mit den Gemeinden Kirchlinteln und Wittlohe). Der mittendrin-Gottesdienst ist entstanden; das Team besteht aus Gemeindegliedern beider Gemeinden. Die Kirchenvorstände haben sich verschiedentlich gemeinsam getroffen. Der Gottesdienstplan wurde aufeinander abgestimmt. Einen Glaubenskurs haben wir zusammen durchgeführt. Seit 2014 haben wir ein verbundenes Pfarramt und noch manches mehr. In unserem Gemeindebrief können Sie also ab so fort auch das lesen, was in der jeweils anderen Gemeinde geschieht. Wir hoffen, dass das zu einer Vertiefung des Miteinanders beiträgt.

Unsere Gemeindebriefe haben immer wieder die Gestalt verändert. Dörverden ist 2006 auf ein professionelles Layout umgestiegen – mit einem Zweifarb-Cover. Westen hat 2014 unter Pastor v. Issendorff mit einem kompletten neuen Design Dörverden „überholt“. Der Westener Gemeindebrief erschien seitdem durchgängig im Vierfarbdruck. Alexandra Bömeke, die das Layout entworfen hatte, hat nun auch für Dörverden ein Logo gestaltet – und das Layout des gemeinsamen Gemeindebriefes erstellt. Ein gemeinsames Redaktionsteam kümmert sich darum, dass die 36 Seiten jeweils gefüllt werden können. Die Firma F+R-Druck in Verden, die auch bisher schon den Dörverdener Gemeindebrief für den Druck vorbereitet und hat, wird das nun auch für den gemeinsamen Gemeindebrief tun. Ebenso wird sie sich um die Inserenten kümmern. Wir hoffen, dass es weiterhin klappt, den Gemeindebrief vollständig über die Anzeigen der Inserenten zu finanzieren. Wenn die ersten Ausgaben erschienen sind, wird Alexandre Bömeke auch das Layouten an die Druckerei übergeben. Wir sind sehr froh über diese Konstruktion und freuen uns über die intensive Zusammenarbeit des gemeinsamen Redaktionskreises, sowie über die gute Kooperation mit der Druckerei.

Wir wünschen allen Leserinnen und Lesern viel Freude mit diesem neuen Gemeindebrief!

Veränderungen in der Redaktion

In Westen haben sowohl Anne Puchert als auch Doris Eimertenbrink ihre Mitarbeit in der Redaktion nieder gelegt. Viele Jahre haben sie den Inhalt des Gemeindebriefes, maßgeblich gestaltet – Anne Puchert hat in den letzten Jahren den Gemeindebrief am Computer gestaltet. Wir danken den beiden sehr für ihr großes Engagement in den vergangenen Jahren!

In Dörverden ist die Chefredakteurin Heike Noll ausgeschieden, da sie aus Dörverden fort gezogen ist. Wir sind ihr sehr dankbar für ihre sehr engagierte und kompetente Arbeit als Chefredakteurin. Gunda Oestmann hat sich bisher um die Anzeigen im Dörverdener Gemeindebrief gekümmert, hat dies Aufgabe aber inzwischen an die Druckerei abgegeben. Auch ihr sind wir sehr dankbar für die Zusammenarbeit der letzten Jahre, die uns ermöglicht hat, den Gemeindebrief kostenfrei zu drucken.

 

Titel gesucht

Alexandra Bömeke kam auf den Titel „Gemeinsam im Fluss“. Die Logos der beiden Gemeinden haben einen waagerechten, orangen Strich, der die Flüsse Aller und Weser symbolisieren könnte. Der Titel ist aber nicht in Stein gemeißelt. Wer noch eine bessere Idee hat, kann sie uns gern wissen lassen!